04.06.2016: Schober und Frauenkopf

Gerade mal 1328 und 1303 Meter hoch sind die beiden Vorberge der Salzburger Alpen. Zwei Gipfel, die allerdings von ihren Besuchern Schwindelfreiheit und Trittsicherheit verlangen. Vom Ausgangspunkt Teufelsmühle bei der Fuschler Ache wandert man zunächst auf schattigem Weg gemächlich bergauf zur Burgruine Wartenfels. Von der exponierten Lage der Burg aus hat man bereits einen wunderbaren Blick ins Salzburger Hügelland. Ab der Ruine wird das Gelände zunehmend steiler. Trittklammern und Seilversicherung erleichtern den Aufstieg zum Schobergipfel. Der Gipfelstürmer wird mit einer herrlichen Aussicht über zahlreiche Seen (z.B. Fuschlsee, Wolfgangsee, Mondsee, Wallersee) sowie zu den Bergen des Salzkammergutes belohnt. Nach der phantastischen Seen- und Gipfelschau kommt man an der Schober-Hütte vorbei zum Frauenkopf. Auch dieser Gipfel bietet ebenfalls eine großartige Weitsicht. Auf felsigem Steig und über Holztreppen geht es talwärts zum Forsthaus Wartenfels und zurück zum Ausgangspunkt.

Fahrzeug: Pkw
Teilnehmer: max. 15 Pers.
Ausrüstung / Tour: A / T2 / T3
Strecke / Gehzeit: ca. 10 Km, ca. 4 Std.
Begleiter: Adolf J. Wagner
Anmeldung: Tel. 08531 / 1350748 Rudolf Ludwig,08531 / 4555
Abfahrt: 7.30 Uhr, Stadthalle Pocking